Aktuelles

23. Juni 2020

Liebe Eltern,

nun sind wir in der letzten Schulwoche eines turbulenten Schuljahres, auf das wir gerne mit Ihnen zurückblicken möchten:

  • Viele Veranstaltungen konnten zu Beginn des Schuljahres stattfinden, wie das Leichtathletik-Sportfest, das Heinrich Lersch Fußballturnier, in dem wir den 2. Platz belegten, das Projekt „Goldi Go“, unser Sankt Martins-Umzug, wir haben das Weihnachtstheater „Des Kaisers neue Kleider“ besucht, eine schöne Karnevalsfeier in unserer Turnhalle veranstaltet, wobei wir leider auch unsere langjährige Kollegin, Frau Küsgen, und unsere Sekretärin, Frau Siewert, verabschieden mussten. Mittlerweile hat sich Frau Knop als unsere neue Sekretärin gut eingelebt. Außerdem ist Frau Frings nach ihrem Referendariat an unsere Schule zurückgekehrt und Frau Albert ist bei uns geblieben.
  • Dann kamen außergewöhnliche Zeiten auf uns zu: Corona wurde durch das Sturmtief angekündigt. Sie mussten mit Ihren Kindern das Lernen auf Distanz bewältigen, sich ständig mit Ihren Kindern auf neue Situationen und Vorgaben einstellen, wie den Präsenzunterricht im rollierenden System und die Rückkehr in die Lerngruppen mit versetzten Zeiten.

Bei all diesen Unwegbarkeiten ist es für uns an der Zeit uns bei Ihnen zu bedanken. Unser Dank gilt allen voran Frau Portz, die jahrlang den Vorsitz der Schulpflegschaft übernommen hatte, sich über die Maßen für unsere Schule engagiert hatte und nun leider mit ihrem Kind die Schule verlässt. Darüber hinaus bedanken wir uns ganz herzlich bei allen Eltern, die uns in diesem Schuljahr unterstützt haben: den Klassenpflegschaften, Eltern, die als Schülerlotsen, beim gesunden Frühstück und in der Bibliothek geholfen haben. Wir bedanken uns bei Ihnen für die tolle Zusammenarbeit, auch und insbesondere in der schwierigen Phase der Corona Pandemie. Wir wissen Ihre Hilfe sehr zu schätzen, auch wenn wir in diesem Jahr auf Grund der Umstände leider kein Danke-Cafe abhalten konnten.

Nun noch einige Hinweise für das neue Schuljahr – die Angaben machen wir unter Vorbehalt, da wir die Entwicklung von Corona nicht absehen können:

Der 1.Schultag: voraussichtlicher Unterrichtsbeginn ist der Mittwoch, 12. August: in den Klassen. Wie bisher werden die a-Klassen Unterricht von 8.00-11.15 Uhr und die b-Klassen von 8.30-11.45 Uhr haben. Es wird am 1. Schultag keinen Gottesdienst in der Kirche geben!

Bitte bedenken Sie, dass morgen Mittwoch, 23.Juni pädagogischer Tag und somit keine Schule ist!

Im Namen des Kollegiums wünschen wir Ihnen und Ihren Kindern schöne, erholsame Ferien und verbleiben mit freundlichen Grüßen

Nicole Wolters und Angelika Roj, Schulleitungsteam

___________________________________________________________

Corona -die letzten Wochen bis zu den Ferien

Liebe Eltern,
wie Sie sicherlich bereits am Freitag den Medien entnommen haben, dürfen in den letzten beiden Schulwochen, also ab dem 15.06.2020 wieder alle Kinder – ohne eine Teilung der Lerngruppen – zur Schule kommen.

Unterrichtskürzungen ergeben sich, wenn dies auf Grund Personalmangels unvermeidbar ist.
Die individuelle Abstandswahrung (1,50m) wird durch ein Konzept ersetzt, wonach konstante Lerngruppen gebildet und durch deren Trennung Durchmischungen vermieden werden.
Durch gestaffelte Anfangs- und Pausenzeiten muss eine Trennung der Lerngruppen auch außerhalb des Unterrichts gewährleistet werden. Wo dies aufgrund der organisatorischen oder baulichen Gegebenheiten nicht sicherzustellen ist, gilt auf den Verkehrsflächen, auf Pausenhöfen und im Sanitärbereich weiterhin das Abstandsgebot und, sofern unvermeidbar, das Gebot zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung.
Wie bisher sollen Dritte, also auch Eltern, das Schulgelände möglichst nicht betreten.
Überall dort, wo den Schülerinnen und Schülern aller Jahrgangsstufen wieder ein tägliches Unterrichtsangebot gemacht werden kann, endet die Notbetreuung mit Ablauf des 12. Juni 2020.
Unter Beachtung des Hygienekonzepts der Schule und der vorhandenen Kapazitäten wird auch der Betrieb der sonstigen Betreuungsangebote (Frau Geßner) wiederaufgenommen. Einschränkungen wird es ggf. durch die
Notwendigkeit der Bildung konstanter Gruppen und die zur Verfügung stehenden personellen Kapazitäten geben müssen.
Soweit die offiziellen Vorgaben des Ministeriums in zusammengefasster Form.

Für unsere Schule ergeben sich daraus unter Beachtung des Hygieneplans folgende allgemeine Bestimmungen:

  • Bisher geltende Hygieneregeln behalten Bestand, auch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes; lediglich unter den Schülerinnen und Schüler einer Lerngruppe besteht keine Abstandsregel.
  • Eltern betreten das Schulgelände bitte nicht, wenn sie keinen Termin haben.
  • Schicken Sie Ihr Kind bitte pünktlich zur Schule, aber bitte nicht zu früh!
  • Schicken Sie Ihr Kind nicht zur Schule, wenn es Erkältungssymptome aufweist!
  • Gerne dürfen Sie Ihrem Kind ein Desinfektionsmittel mit zur Schule geben, bitte üben Sie den Gebrauch zu Hause.
  • Auf Grund unserer personellen Gegebenheiten gelingt es uns jeden Tag täglich 4 Stunden Unterricht (4x 45 Minuten = 180 Minuten )zu erteilen.
  • Alle Kinder der a-Klassen kommen von 8.00-11.15 Uhr zur Schule.
  • Alle Kinder der b-Klassen kommen von 8.30-11.45 Uhr zur Schule.
  • Die SchülerInnen stellen sich weiterhin im Bereich der farbigen Zahlen in einer Reihe auf, die Nummern sind allerdings nicht mehr relevant:
    o Aufstellfarbe 1 a: weiß und grün
    o Aufstellfarbe 1 b: weiß und grün
    o Aufstellfarbe 2a und 2b: rot
    o Aufstellfarbe 3a und 3b: gelb
    o Aufstellfarbe 4a und 4b: blau
  • Soweit möglich, werden die Kinder von den Klassenlehrerinnen unterrichtet. Wo dies nicht oder nur teilweise möglich war, wird Ihnen dies vom Klassenlehrer mitgeteilt.
  • Da auch die personellen Kapazitäten in der Betreuung begrenzt sind, bitten wir im Sinne von Frau Geßner darum, von der Betreuung nur im Notfall Gebrauch zu machen. Alles weitere zur Betreuung besprechen Sie bitte mit Frau Geßner.

Mit den besten Wünschen für die letzten beiden Schulwochen verbleiben wir mit freundlichen Grüßen

Nicole Wolters und Angelika Roj, Schulleitungsteam


Betreuung

Liebe Eltern,

den „Hinweisen und Empfehlungen zur Wiederöffnung der Grundschulen“ der Bezirksregierung vom 07.05.20 ist zu entnehmen:

  • Zitat: „Die Notbetreuung findet weiterhin statt und erstreckt sich an allen Wochentagen auf den Zeitraum des Schulbetriebs, wie dieser an der jeweiligen Schule stattfinden würde.“

Wenn Sie also einen Antrag auf Not-Betreuung gestellt haben, dem Ihr Arbeitgeber stattgegeben hat, wird Ihr Kind im Rahmen der regulären Unterrichtszeit durch Lehrer betreut.

Hier erfolgt keine Betreuung durch Frau Geßner.

Für die Klassen bedeutet das ganz konkret: maximale Zeiten der Notbetreuung

  • 1. Klasse: Not-Betreuung täglich bis 11.50 Uhr
  • 2. und 3. Klasse: Not-Betreuung: Montag-Donnerstag bis 12.45 Uhr, Freitag bis 11.50 Uhr
  • 4. Klasse: Montag, Dienstag und Donnerstag bis 13.25 Uhr, Mittwoch bis 12.45 Uhr

und Freitag bis 11.50 Uhr

  • Zitat: „Dies schließt sowohl die Pädagogische Übermittagsbetreuung wie Angebote des Offenen und Gebundenen Ganztags und andere Betreuungsangebote ein, sofern diese auch bisher an der Schule vorhanden waren“. Das bedeutet:
  • Sofern Ihr Kind unter „normalen Umständen“ bei Frau Geßner betreut wurde UND einen Anspruch auf Not-Betreuung hat, wird es täglich im Rahmen des Betreuungsvertrags betreut (bis 13.00 Uhr bzw. bis 15.00 Uhr).
  • Sofern Ihr Kind unter „normalen Umständen“ bei Frau Geßner betreut wurde, aber keinen Anspruch auf Not-Betreuung hat, wird es am Präsenztag im Rahmen des Betreuungsvertrags betreut (bis 13.00 Uhr bzw. bis 15.00 Uhr).
  • Zitat: „Am Wochenende, an Feiertagen und an beweglichen Ferientagen findet keine Notbetreuung statt.“

Frau Geßner wird sich mit einem separaten Brief noch an die Eltern wenden, deren Kinder die Betreuung besuchen.

Die Regelung gilt ab übermorgen Donnerstag, 14.05.2020.

Mit freundlichen Grüßen

Nicole Wolters und Angelika Roj

Schulleitungsteam


Unterricht

Liebe Eltern der Klassen 1 bis 4,

am Montag, dem 11.05.20  ist es endlich so weit und alle Kinder dürfen – zeitweise – wieder zur Schule. 

Bezug nehmend auf die 17. Schulmail des Ministeriums, dass „ab dem 11. Mai ein Jahrgang pro Werktag in der Schule“ unterrichtet werden darf, aber auch „jede Schule […] diese Mindestvorgaben auf ihre individuelle Situation anpasst [und] alle Planungen [..] auf Sicherheit ausgelegt sein sollen“, hatte sich die KGS Zeppelinstraße dafür entschieden, die Hälfte aller a- Klassen an einem Tag kommen zu lassen und dann zu rollieren. Die Anzahl der in der Schule unterrichteten Schüler wäre gleich geblieben, unabhängig davon, ob ein Jahrgang in Gänze präsent wäre oder die Hälfte aller a-Klassen. Wir hatten uns aus folgenden Gründen für diese Lösung entschieden und diese auch so mit dem Schulamt abgestimmt:

  • Etwa 12 SchülerInnen hätten ihre Etage und ihren Klassenraum für sich, so dass es am Waschbecken zu keinen Engpässen kommen könnte.
  • Unterricht in Jahrgangsstufen bedeutet beispielsweise, dass Kinder  der 1. Klasse bis in die 3. Etage laufen müssen, dabei auch nicht eine angepasste Sitz- und Schreibhöhe haben und über die Feuertreppe die Schule verlassen müssen, was sie noch nie geübt haben.
  • Ein Sitzplatz würde lediglich von 2 SchülerInnen genutzt, nicht von 4, wie es bei einem Unterricht in Jahrgangsstufen sein muss.
  • Außer den Klassen 2a und 3a hätten alle Kinder mit ihren Klassenlehrerinnen Unterricht.

Leider wurde uns dieses Schlupfloch mit der 20. Schulmail des Ministeriums von heute wieder genommen und wir sind nun daran gebunden ihre Kinder jahrgangsweise kommen zu lassen, auch wenn diese Vorgabe für uns auf Grund der baulichen Gegebenheiten mit deutlichen Nachteilen verbunden ist.

Wir werden somit am Montag, dem 11.05.20 mit den 1. Klassen starten, am Dienstag folgen die 2. Klassen usw. Wann welche Jahrgangsstufe Präsenzunterricht hat, entnehmen Sie bitte der angehängten Tabelle.

Zum Tragen von Masken gibt es für Schulen im Land NRW keine verbindlichen Vorgaben. Die KGS Zeppelinstraße hat sich zum Schutz für alle folgendermaßen entschieden:

  • Eine Verpflichtung zum Tragen der Schutzmasken gilt auf jeden Fall, bis die SchülerInnen bzw. LehrerInnen ihren vorgesehenen Platz im Klassenraum eingenommen haben.
  • Da im Klassenraum die festgesetzten Abstandsregelungen von mindestens 1,5 m gelten, besteht, sobald alle ihre Plätze eingenommen haben, keine Verpflichtung zum Tragen der Maske, aber wir empfehlen dies.

Es kann sich dabei auch um eine Alltagsmaske oder einen Schal handeln.

Außerdem informieren wir Sie über Folgendes:

  • Die Kinder jeder Klasse werden in je 2 Gruppen eingeteilt bzw. die Kinder der 1. Klasse in 3 Gruppen.
  • Jedes Kind bekommt eine Nummer zugewiesen (vergleiche separate Elterninformation mit der Gruppeneinteilung durch die Klassenlehrer). Diese Nummer markiert sowohl den Aufstellplatz als auch den Tisch in der Klasse.
  • Die a-Klassen kommen immer um 8.00 Uhr, die b- Klassen um 8.30 Uhr, entsprechend endet der Unterricht für die a- Klassen immer um 11.15 Uhr, für die b- Klassen immer um 11.45 Uhr.
  • Bitte schicken Sie Ihr Kind pünktlich, aber nicht überpünktlich.
  • Wenn die Kinder an der Schule ankommen, werden sie von unserer Bufdi am Tor empfangen und erhalten ihren zugewiesenen Platz auf dem Schulhof.
  • Verlassen Sie als Elternteil bitte direkt den Eingangsbereich, so dass die nächsten Eltern ihre Kinder abgeben können.
  • Ihre Kinder werden ausschließlich in Mathematik und Deutsch unterrichtet. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder diese Materialien in der Tasche haben. Andere Materialien für andere Fächer benötigen Ihre Kinder nicht.
  • Die 1. Gruppen aller a-Klassen nutzen das Erdgeschoss, die 1. Gruppen aller b- Klassen die 1. Etage, die 2. Gruppen aller a-Klassen die 2. Etage und die 2. Gruppen aller b- Klassen die 3. Etage.

Die Wiederaufnahme des Unterrichts beinhaltet nicht die anschließende Betreuung durch Frau Geßner.

Schüler, die Erkältungssymptome aufweisen, können nicht am Unterricht teilnehmen. Schüler, die eine entsprechende Vorerkrankung aufweisen oder die in einem Haushalt mit einem stark gefährdeten Risikopatienten leben, können bis zu den Sommerferien vom Unterricht befreit werden. Die Befreiung muss schriftlich bei der Schulleitung beantragt werden und ein Attest nachgereicht werden. Für alle anderen Schüler gilt Anwesenheitspflicht.

Uns ist bewusst, dass sich für Sie der Alltag bestimmt genauso herausfordernd gestaltet wie für uns. Im Sinne der Fürsorgepflicht für alle Beteiligten, hoffen wir, so unbeschadet wie möglich aus der Krise zu kommen und führen die oben geschilderten Maßnahmen schweren Herzens durch.

Zur Gestaltung des letzten Schultags vor den Sommerferien können wir Ihnen derzeit noch keine genauen Auskünfte geben, fest steht bislang nur, dass die Ausgabe des Originalzeugnisses im Austausch gegen die Zeugniskopie erfolgen wird.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

Nicole Wolters und Angelika Roj

Vorläufige Stundenplan-Übersicht

Montag, 11.05Klasse 1
Dienstag, 12.05Klasse 2
Mittwoch, 13.05Klasse 3
Donnerstag, 14.05Klasse 4
Freitag, 15.05.Klasse 1
Montag, 18.05Klasse 2
Dienstag, 19.05Klasse 3
Montag, 25.05Klasse 4
Dienstag, 26.05Klasse 1
Donnerstag, 28.05Klasse 2
Freitag, 29.05.Klasse 3
Mittwoch, 03.06Klasse 4
Donnerstag, 04.06Klasse 1
Freitag, 05.06Klasse 2
Montag, 08.06Klasse 3
Dienstag, 09.06Klasse 4
Mittwoch, 10.06Klasse 1
Freitag, 12.06Klasse 2
Montag, 15.06Klasse 3
Dienstag, 16.06Klasse 4
Mittwoch, 17.06Klasse 1
Donnerstag, 18.06Klasse 2
Freitag, 19.06Klasse 3
Montag, 22.06Klasse 4
Dienstag, 23.06Klasse 1
Donnerstag, 25.06Klasse 2
Freitag, 26.06Zeugnisausgabe ?

Unterrichtszeiten Gruppe 1a um 08.00 Uhr – 11.15 Uhr

Unterrichtszeiten Gruppe 2a um 08.00 Uhr – 11.15 Uhr

Unterrichtszeiten Gruppe 1b um 08.30 Uhr – 11.45 Uhr

Unterrichtszeiten Gruppe 2b um 08.30 Uhr – 11.45 Uhr

Die Einteilung der Kinder in die jeweiligen Gruppen 1 und 2 erfahren Sie von Ihren Klassenlehrerinnen!

Liebe Eltern der Klassen 4a und 4b,

wie sich gerade herausstellte, werden Ihre Kinder am Donnerstag, dem 7.05.2020  tatsächlich wieder zur Schule kommen dürfen. 

Zum Tragen von Masken gibt es für Schulen im Land NRW keine verbindlichen Vorgaben. Die KGS Zeppelinstraße hat sich zum Schutz für alle folgendermaßen entschieden:

  • Eine Verpflichtung zum Tragen der Schutzmasken gilt auf jeden Fall, bis die SchülerInnen bzw. LehrerInnen ihren vorgesehenen Platz im Klassenraum eingenommen haben.
  • Da im Klassenraum die festgesetzten Abstandsregelungen von mindestens 1,5 m gelten, besteht, sobald alle ihre Plätze eingenommen haben, keine Verpflichtung zum Tragen der Maske, aber wir empfehlen dies.

Es kann sich dabei auch um eine Alltagsmaske oder einen Schal handeln.

Außerdem informieren wir Sie über Folgendes:

  • Die Kinder jeder Klasse werden in je 2 Gruppen eingeteilt.
  • Jedes Kind bekommt eine Nummer zugewiesen (vergleiche separate Eltern-information mit der Gruppeneinteilung). Diese Nummer markiert sowohl den Aufstellplatz als auch den Tisch in der Klasse.
  • Die 1. Gruppe kommt um 08.00 Uhr zur Schule und verlässt die Schule wieder um 10.10 Uhr.
  • Die 2. Gruppe kommt um 10.30 Uhr zur Schule und verlässt die Schule wieder um 12.50 Uhr.
  • Bitte schicken Sie Ihr Kind nicht zu früh.
  • Wenn die Kinder an der Schule ankommen, werden sie von einem Lehrer am Tor empfangen und erhalten ihren zugewiesenen Platz auf dem Schulhof.
  • Verlassen Sie als Elternteil bitte direkt den Eingangsbereich, so dass die nächsten Eltern ihre Kinder abgeben können.
  • Ihre Kinder werden ausschließlich in Mathematik und Deutsch unterrichtet. Bitte sorgen Sie dafür, dass Ihre Kinder diese Materialien in der Tasche haben. Andere Materialien für andere Fächer benötigen Ihre Kinder nicht.

Die Wiederaufnahme des Unterrichts beinhaltet nicht die anschließende Betreuung durch Frau Geßner.

Schüler, die Erkältungssymptome aufweisen, können nicht am Unterricht teilnehmen. Schüler, die eine entsprechende Vorerkrankung aufweisen oder die in einem Haushalt mit einem stark gefährdeten Risikopatienten leben, können bis zu den Sommerferien vom Unterricht befreit werden. Die Befreiung muss schriftlich bei der Schulleitung beantragt werden und ein Attest nachgereicht werden. Für alle anderen Schüler gilt Anwesenheitspflicht.

http://www.zeppelinschule-mg.de/hygienemassnahmen/(öffnet in neuem Tab)

Uns ist bewusst, dass sich für Sie der Alltag bestimmt genauso herausfordernd gestaltet wie für uns. Im Sinne der Fürsorgepflicht für alle Beteiligten, hoffen wir, so unbeschadet wie möglich aus der Krise zu kommen und führen die oben geschilderten Maßnahmen schweren Herzens durch.

Bei Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung und verbleiben mit freundlichen Grüßen

 

Nicole Wolters und Angelika Roj

Schulleitungsteam

 

Liebe Eltern,
wie Sie den Medien entnehmen konnten, bleiben Schulen – abgesehen von der Notbetreuung- bis zum 04. Mai weiterhin geschlossen. Über die Versorgung Ihrer Kinder mit Matrial wurden Sie über Ihre Klassenpflegschaften informiert.

Zusätzlich sehen Sie unten Internetseiten, die wir für sinnvoll und kindgerecht halten.


Mit freundlichen Grüßen

Das Kollegium der KGS Zeppelinstraße

Folgende Dinge könnten für Sie interessant sein:

  • Anton App (auch kostenlos – verschiedene Aufgaben für D, M, Su)

Folgende Internetseiten halten wir für sinnvoll und kindgerecht:

  • https://www.kindersache.de/
    • „Kindersache“ ist eine tolle Seite für Kinder die aktuelle Nachrichten kindgerecht erklärt. Es gibt aber auch Spiele,etc.. Die Seite ist vom Deutschen Kinderhilfswerk
  • https://www.geo.de/geolino
    • Diese Seite gehört zu der gleichnamigen Kinderzeitschrift und bietet Wissen, ein Tierlexikon, Spiele und online-Magazine.
  • https://www.primolo.de/
    • Primolo ist einWebseiten-Generator. Das bedeutet, dass man mit dieser Seite eine eigene Webseite erstellen und gestalten kann.